21.August 2017

SSD auf Exkursion

Schüler begegnen Gesundheitsminister Gröhe

ssdEine gute Tradition hat die alljährliche Exkursion der AG Schulsanitätsdienst am Wilhelm-Remy-Gymnasium; so standen bereits Besuche im Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz, in der Ausstellung „Körperwelten", beim Sanitätsbataillon der Bundeswehr in Rennerod, an der Medizinischen Fakultät der Universität Mainz (Stiftung Mainzer Herz), in Johann Lafers gesunder Schulkantine oder im DRK Blutspendezentrum in Bad Kreuznach auf dem Programm.

Am zweiten Schultag dieses Schuljahres wurde eine Begegnung mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar möglich. Hier kann man Pflegewissenschaften studieren und so beschäftigte sich Gröhes Vortrag, die sich anschließende Fragerunde und der Erfahrungsaustausch auch mit den Themen Alten- und Krankenpflege.

Die Exkursion, so Ralf Hoffmann, Leiter der AG Schulsanitätsdienst, ist neben dem AG-Eintrag auf dem Zeugnis oder der Urkunde der Ministerpräsidentin für Schulabgänger, die sich über Jahre hinweg ehrenamtlich engagiert haben, als Dankeschön gedacht für das soziale Engagement in der AG. Hierzu gehören das regelmäßige Training der Ersten Hilfe, die Übernahme eines Bereitschaftsdienstes und die Versorgung von Verletzten.

In diesem Schuljahr treffen sich die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter regelmäßig montags in der 7. Stunde (Ausbildung) und freitags in der ersten Pause (Orga-Besprechung) im Sanitätsraum (Raum 018 im Erdgeschoss). Interessierte sind herzlich willkommen.

Ralf Hoffmann