06.Mai 2018

Mathe-grenzenlos

mathe oG 2018Feierstunde zu„Mathematik ohne Grenzen“

Klasse 10a (Herr Störmer) und der Kurs 11 M2 (Frau Reiber) verfehlten nur knapp das Siegertreppchen

Zwar reichte es nicht für eine Ehrung in der am 18.04.2018 am WRG stattgefundenen Siegerehrung, doch auch die Leistung der Klasse 10a (Herr Störmer) kann sich sehen lassen: Sie erreichte den siebten Platz und konnte sich somit gegen elf andere Klassen der Region Koblenz durchsetzen. Noch herausragender sind die Erfolge des Kurses 11 M2 (Frau Reiber), der ebenfalls einen siebten Platz erreichte und sogar zwanzig Kurse der konkurrierenden Schulen hinter sich ließ.

Die Fachschaft Mathematik gratuliert zu diesen Erfolgen, die angesichts der stärksten Konkurrenz in den letzten 10 Jahren noch einmal an Bedeutung gewinnen: So konnten sich gleich 14 Klassen und Kurse der Region Koblenz einen Preis sichern. Diesen überreichte Wettbewerbsleiter Sebastian Bott in einer Feierstunde am 18. April am Wilhelm-Remy- Gymnasium:

Im Rahmen der Siegerehrung verdeutlichte Frau Dr. Krapf vom mathematischen Institut der Universität Koblenz-Landau eindrucksvoll, dass Mathematik mehr zu bieten hat als formalisierte Rechenwege. Mit ihrem Gastvortrag zu Beweistechniken und Aussagenlogik forderte sie die diesjährigen Preisträger erneut heraus und knobelte gemeinsam mit ihnen am Lügner-Paradoxon sowie an Yablos Paradaxon.

Den festlichen Rahmen ergänzten Theresa Gebauer und Benjamin Sawatzki vom Wilhelm-Remy-Gymnasium mit ihrer musikalischen Einlagen an Flügel und Gitarre sowie beeindruckendem Gesang. Anschließend erreichte die Siegesfeier ihren Höhepunkt - so konnten sich gleich vier Schulen den 1.Platz sichern: Das Gymnasium auf der Karthause (Klasse 10b von Herrn Thulmann-Matar), das Max-von- Laue Gymnasium (Klasse 10c von Frau Harzer), der Raiffeisen-Campus in Dernbach (Kurs MSS1 von Herrn Deinert) und das Bischöfliche-Cusanus- Gymnasium (Kurs M2 von Frau Rupprecht). Sach- und Geldpreise lassen sich nur durch das Engagement von Sponsoren verwirklichen. In diesem Jahr ist hier vor allem der Sparkasse Koblenz, dem Theater Koblenz, der Volksbank Koblenz Mittelrhein, der Lottostiftung Rheinland-Pfalz, der EVM, der Rheinhafen Bendorf GmbH, dem Kinopolis, der Buchhandlung Reuffel sowie dem Bendorfer Buchladen zu danken.

(- Sebastian Bott -)