11.Mai 2019

Achtung Auto

ADAC zu Gast am WRG

Achtung Auto HPSeit vielen Jahren kommt der ADAC mit seinem Verkehrspräventionsprogramm "Achtung Auto" im Frühjahr ans WRG, um die Fünftklässler für Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Vor allem geht es darum, zu verstehen, dass ein Auto im Straßenverkehr niemals sofort zum Stehen kommt. Spielerisch erfahren die SchülerInnen, dass sich der Anhalteweg aus Reaktions- und Bremsweg zusammensetzt. Selbst nach einem Sprint zu Fuß kommt niemand sofort zum Stehen.

Das Highlight ist in jedem Jahr die Fahrt im Auto des ADAC-Trainers: Zunächst wird darüber gesprochen, wer wo wie sitzen darf. Dann wird nach einer kurzen Fahrt eine Vollbremsung gemacht, die den Schülern eindrücklich zeigt, wie wichtig eine richtige Sicherung im Auto ist!

Auch in diesem Jahr hatten die Fünftklässler viel Spaß beim ADAC-Training und haben gelernt:

 

REAKTIONSWEG + BREMSWEG = ANHALTEWEG

Handys und Kopfhörer im Straßenverkehr sind eine große Gefahr.

Erst ab 1,50m Körpergröße braucht man keine Sitzerhöhung mehr und darf/sollte man vorne sitzen.

 

Herzlichen Dank an das ADAC-Team für die kurzweiligen Stunden!

(Ulla Meurer)