14.Juni 2019

Tagesausflug Metz

Metz2019Tagesausflug der achten Klassen nach Metz

Ein gelungener Tagestrip

Die Französischkurse der Jahrgangsstufe 8 haben am Dienstag, den 11.06.19, einen Tagesausflug nach Frankreich unternommen. Mit unseren Lehrern, Herrn Schmitt und Herrn Civello, welche diesen Trip eifrig geplant hatten, konnten wir unsere Französischkenntnisse auf die Probe stellen und hatten dabei viel Spaß. Die schöne sowie beliebte Stadt Metz eignete sich mit ihren knapp 118.000 Einwohnern dafür gut.

Morgens gegen acht Uhr standen wir alle bereits erwartungsvoll an der Bushaltestelle im Lohweg, doch der Bus machte uns einen Strich durch die Rechnung, denn er war noch in der Reparatur und würde voraussichtlich erst gegen neun Uhr ankommen. Obwohl die Enttäuschung zunächst groß war, waren wir umso begeisterter, als wir uns gegen halb zehn nun endlich auf den Weg nach Metz machen konnten. Später durften wir von unserem netten Busfahrer, der sich vielmals entschuldigt hatte, sogar erfahren, dass in dem Reisebus regelmäßig keine geringere Eishockeymannschafft als die „Iserlohn Roosters“ sitzt, was wir alle sehr interessant fanden.

Nachdem wir in Metz angekommen waren, standen wir bereits nach einem kleinen Fußmarsch vor der Kathedrale, bevor wir alle in Sechsergruppen aufbrachen. Wir hatten eine Rallye zu meistern, die von unseren Lehrern zusammengestellt worden war. Den ersten Plätzen winkten tolle Preise, die wir uns nicht entgehen lassen wollten. Um die Aufgaben zu lösen, mussten einige Strecken zurückgelegt und vor allem Einwohner auf Französisch um Rat gefragt werden. Nach einer Stunde Zeit trafen wir uns erneut vor der Touristeninformation und gaben unsere Zettel voller Erwartung ab.

Anschließend durften wir eine Stunde lang in kleineren Gruppen herumlaufen. Wahrscheinlich war es für uns alle eine Überraschung, wie schwer es doch war, kleine Aufgaben wie zum Beispiel an der Kasse zu bezahlen zu meistern. Doch je öfter man versuchte zu kommunizieren, desto einfacher wurde es; das hatte man selbst in dieser kurzen Zeit deutlich spüren können.

Leider war unser kleiner Ausflug um 15:00 Uhr schon vorbei, denn wir waren bereits kurz davor, unsere Rückreise anzutreten. Doch einige Minuten, die wir für ein Gruppenfoto nutzten, ließen sich unsere Lehrer nicht nehmen.

Die Rückfahrt dauerte drei lange Stunden, in denen unter anderem die Gewinner der Rallye verkündet wurden. Am Ende der Fahrt machte Herr Civello eine Durchsage auf vier verschiedenen Sprachen, was uns auf jeden Fall alle beeindruckt hat.

Im Endeffekt waren vermutlich alle mit ihren neu erworbenen Eindrücken sowie Einkäufen zufrieden. Unsere Sprachkenntnisse haben sich nun hoffentlich verbessert. Vielleicht sind wir noch nicht so gut wie unsere Lehrer, allerdings sind wir alle auf einem guten Weg dahin.

(- Lara Vomweg, 8b -)