06.Juni 2022

Theaterbesuch

nathan2022"Nathan der Weise modern" - Vier 11er-Kurse zu Besuch im Schauspiel Köln

Am 05. Mai 2022 besuchten die zwei Deutsch-Leistungskurse unter der Leitung von Frau Hürter und Herrn Dr. Surall sowie die zwei Grundkurse Darstellendes Spiel von Frau Mattern und Herrn Dr. Surall der MSS 11 im Rahmen eines Fachexkursionstages das Schauspielhaus Köln für eine moderne Inszenierung des Theaterstücks „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing aus dem Jahr 1779  unter der Regie von Stefan Bachmann (2021).

Nachdem uns eine kurzweilige Zugreise nach Köln gebracht und wir uns erst einmal über den ungewöhnlichen Aufführungsort in einer Außenspielstätte des Kölner Theaters, einem ehemaligen Industriegelände mitten in Köln-Mülheim, gewundert hatten, wurden wir schließlich in das bereits gut gefüllte „Depot 1“ um kurz vor 13 Uhr eingelassen. Das unter anderem wegen der integrierten Ringparabel weltberühmte Stück von Lessing befasst sich im Wesentlichen mit der Frage, wie die drei großen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam gemeinsam coexistieren können. Schon im Voraus hatten wir uns im LK mit der Lektüre im Unterricht befasst und uns die Frage gestellt, wie – oder ob überhaupt – es gelingen würde, dieses Ideendrama, das vor allem aus argumentativen Lehrdialogen besteht, in einem spannenden Handlungsgeschehen auf der Bühne zu präsentieren. Unsere Beurteilungen dessen erwiesen sich in unserem anschließenden reflektierenden Austausch als vielfältig, aber in kritischen Aspekten übereinstimmend und führten zu eigenen Theater-Rezensionen, von denen Sie hier eine kleine Auswahl lesen können: https://padlet.com/huerter1/nathan_der_weise_theater_rezensionen

Insgesamt war es ein lohnenswertes Theater-Erlebnis nach der langen Corona-Zeit kultureller Entbehrungen.

( - Justus Schilk und Frau Hürter - )